Homebiografischesmusikproduktionreferenzentechnik


Die Grundlage einer jeden Aufnahme bildet die Komposition, also Partitur des aufzunehmenden Werkes. An das Studium der Noten schließt sich die Planung der gesamten Produktion an. Sie beginnt mit der Auswahl eines der Komposition entsprechenden, akustisch hervorragenden Aufnahmeraumes. Auch die Sitzordnung des Ensembles wird zum jetzigen Zeitpunkt erörtert, um in die Planung der gesamten Aufnahmetechnik – Aufnahmeverfahren, Mikrofontypen, usw. – einzusteigen.
In diesem Zusammenhang ist auch im Voraus zu klären, ob das Ergebnis als Stereo- oder Surround-Aufnahme veröffentlicht werden soll.

Zu Beginn der Aufnahme wird gemeinsam die ideale Aufstellung der Musiker gesucht. Kriterien sind hier einerseits gegenseitiges Hören und Zusammenspiel der Musiker, andererseits Klanglichkeit und Abstrahlung des Ensembles im Saal. Durch die optimale Positionierung der Mikrofone versuche ich, der Komposition, der Spielweise der Musiker und den akustischen Gegebenheiten des Saales in idealer Weise gerecht zu werden.
Zu diesem Zeitpunkt bildet die einwandfreie Mikrofonierung die Basis für ein optimales Gesamtergebnis, da sich aus ihr die Tiefenstaffelung, die gewünschte, ausgeglichene Klangbalance zwischen den einzelnen Instrumenten, der Direktheitseindruck sowie das Verhältnis von Haupt- und Stützmikrofonen ergeben. Sollten diese Voraussetzungen nicht erfüllt sein, sind diese Komponenten im Nachhinein trotz Mehrspurtechnik mit künstlichen Mitteln wie Hall oder Verzögerung nur in sehr engen Grenzen zufriedenstellend zu verbessern.

Bei der darauf folgenden Aufnahme übernimmt der Produzent als erster Zuhörer sowie Ansprechpartner in einer inspirierenden Atmosphäre und verantwortungsvollen Weise die musikalische Aufnahmeleitung. Gegenseitiges Vertrauen ist die wichtigste Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Musikern und Aufnahmeteam. Ebenso müssen sich die Musiker auf das musikalische Urteil des Aufnahmeleiters stets verlassen können.

Die digitale Nachbearbeitung, die entweder vom Tonmeister alleine oder in Zusammenarbeit mit den Musikern in meinen Studios durchgeführt wird, beinhaltet Takeauswahl, Mehrspurschnitt und Abmischung sowie das Mastering für CD, DVD-Audio oder SACD.

In Abhängigkeit von Umfang und Aufwand der geplanten Produktion, führe ich die Aufnahme in allen beschriebenen Komponenten alleine, oder aber im Team mit einem weiteren Tonmeister durch. Ebenso unterstütze ich auch andere Produzenten, die mich mit meiner mobilen Aufnahmetechnik als Recording-Engineer engagieren.

Selbstverständlich führe ich alle Aufnahmen mit stets aktueller Technik von höchster Qualität durch. Um eine gute Arbeitsumgebung zu gewährleisten, wird für alle Aufnahmen eine mobile Aufnahmetechnik verwendet. Nur so sind kurze Wege und sehr gute Abhörbedingungen für Produzent und Musiker garantiert.





Kontaktimpressum